Supercool und ganz vorne dabei – unsere (neuen) Taferlträger

„Ich finde den Klang schön und die Art, wie man sie spielt“- so beschreibt Wassilissa die Klarinette, welche sie seit 4 Jahren spielt.
Sally, die ebenso seit 4 Jahren Klarinette spielt, findet auch, dass es ein schönes und einfaches Instrument ist. Die zwei Mädels besuchen, so wie Denise, die nun ein Jahr Saxophon lernt, seit Ende April regelmäßig die Marschproben. Am 15. Juni werden sie in Röschitz bei der Marschmusikbewertung als TaferlträgerInnen dabei sein.
Auch vorne dabei bei der Stadtkapelle Retz ist seit heuer Kilian. Er lernt schon 4,5 Jahre Posaune und beschreibt sie als ein vielseitiges Instrument. Kilian kann hohe und tiefe Töne spielen, so wie Fabian auf seinem Tenorhorn auch. „Außerdem kann ich ganze Stücke und viele coole Lieder spielen“, sagt Fabian, der vor 4 Jahren das Tenorhorn für sich entdeckt hat. Eine weitere Taferlträgerin ist Betti, die auf ihrem Waldhorn seit 3 Jahren gerne neue Herausforderungen annimmt.
Und auch ein Tubist ist unter den neuen Jungmusikern, die sich bei der Marschwertung erst einmal voll und ganz auf das Marschieren konzentrieren werden: Johannes. Er spielt die Tuba seit 2 Jahren und meint: „die Tuba ist ein super Instrument und hat einen coolen Klang!“
Unsere motivierten TaferlträgerInnen besuchen nicht nur unsere „normale“ Marschprobe, sondern proben davor schon eine Stunde lang beim „Exerzieren für Junggebliebene“ jeden Freitag.
Wir freuen uns schon sehr auf die Marschwertung und wünschen unseren super JungmusikerInnen weiterhin viel Freude am Instrument, beim Marschieren und bald beim Proben in den Reihen der Stadtkapelle Retz.

Empfohlene Beiträge
Kontaktformular

Wir sind gerade nicht verfügbar. Sie können uns aber ein e-mail senden, wir schreiben ihnen so rasch wie möglich zurück.

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen