Musikcamp 2020 – Anders als geplant und doch ein voller Erfolg

Dass trotz Corona-Maßnahmen das Vereinsleben und die Nachwuchsarbeit in Musikvereinen nicht zu kurz kommen müssen, zeigt das Musikcamp 2020, welches von 31. August bis 2. September 2020 in Retz stattgefunden hat. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt der Feuerwehrmusikkapelle Obermarkersdorf, der Stadtkapelle Retz und der Trachtenkapelle Retzbach. Das Feriencamp war für alle JungmusikerInnen ab 8 Jahren, die seit mindestens zwei Jahren ein Instrument erlernen. Es bildete eine Schnittstelle zwischen MusikschülerInnen aus den Einzugsgebieten (mögliche zukünftige Vereinsmitglieder) und den Musikvereinen, und vernetzte auch die drei Kapellen miteinander.

Begonnen hat die Planung bereits im Sommer 2019 durch ein Kernteam. Aus einer anfänglichen Idee wurde ein Konzept, welches in den Musikvereinen vorgestellt, und nach und nach umgesetzt wurde. Das erstmalig stattfindende Musikcamp sollte vier Tage dauern und am Ende der Sommerferien in Raabs an der Thaya mit Übernachtung durchgeführt werden. Als die fertigen Flyer ausgeteilt waren, und die Anmeldungen anlaufen sollten, begann die Lage durch Covid-19 allmählich unsicherer zu werden. Daher musste abgewartet werden, wie sich die Situation entwickelt. Schließlich wurde entschieden, das Musikcamp, sofern es die allgemeine Lage ermöglicht, unter Einhaltung der Covid-19-Richtlinien, in abgeänderter Form bei der Musikschule Retzer Land durchzuführen. Statt vier Tage sollten es nur zweieinhalb sein, ohne Übernachtung und so weit wie möglich im Freien mit Mindestabstand. Tatsächlich war diese neue Form des Camps willkommen: 30 Kinder meldeten sich an und verbrachten schlussendlich freudvolle, lustige und musikalische Tage, gemeinsam mit vielen MusikerInnen aus den drei Musikvereinen, die als BetreuerInnen und HelferInnnen tätig waren.
Das Programm beinhaltete neben vielfältigen musikalischen Tätigkeiten und Proben (Orchesterspiel, Boomwhackers, Musik in Bewegung..) vor allem spielerische, sportliche und gemeinschaftliche Aktivitäten. Ziele des Musikcamps sollten ja Spiel und Spaß, Vernetzung und Verbindung zu den Musikkapellen, sowie ein Näherbringen der Blasmusik(vereine) sein. Bereits am zweiten Abend wurde ein Freiluftkonzert mit den erprobten Orchesterstücken veranstaltet, welches den Eltern der Camp-TeilnehmerInnen und allen Interessierten einen Einblick bot. Das Verbindende an diesem Musikcamp-Orchester war die gemischte Besetzung des Klangkörpers: nicht nur Musikcamp-TeilnehmerInnen musizierten in den Reihen, sondern sowohl TeilnehmerInnen der regionalen Bläserklasse für Erwachsene, als auch MusikerInnen der Vereine ergänzten und unterstützten das bunt gemischte Orchester.
Eine Wanderung, eine Rätselrallye, ein Stationenbetrieb und das Gestalten von T-Shirts waren nur ein paar der vielfältigen Programmpunkte im Camp-Alltag. Somit fand das, Großteils von den Jugendteams der Vereine organisierte, Musikcamp 2020 großen Anklang bei den JungmusikerInnen: drei abwechslungsreiche Tage am Ende der Ferien brachte MusikschülerInnen näher zur Blasmusik und den MusikerInnen.

Das Musikcamp 2020 war eine unglaubliche Bereicherung für das Vereinsleben und schuf Vernetzung. Diese Kooperation zwischen den Musikkapellen Obermarkersdorf, Retz und Retzbach machte sichtbar, wie wichtig neue Ideen und deren Umsetzung, engagierte (junge) Vereinsmitglieder und die Verbindung durch die (Blas)musik sind.

Anna Ulrich, Jugendreferentin der Stadtkapelle Retz

Empfohlene Beiträge
Kontaktformular

Wir sind gerade nicht verfügbar. Sie können uns aber ein e-mail senden, wir schreiben ihnen so rasch wie möglich zurück.

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen